Woodward

Elektronische Steuerungen von Woodward

    Elektronische Steuerungen für Dampfturbinen und Kompressoren

    Atlas-II-Flat-Top.gif 

    Atlas-II™ Programmierbare Steuerplattform

    Die industrielle Steuerplattform Atlas-II™ von Woodward dient dem Betrieb von Steueranwendungen von Kraftmaschinen:
     

    • Gasturbinen
    • Kompressorsteuerung/-sicherung
    • Gas-/Dieselmotoren
    • Dampfturbinen
    • Wasserturbinen

     

    Diese programmierbare Steuerung ist für die kundenspezifische Anpassung ihrer Softwarelogik und Eingänge/Ausgänge ausgelegt, um die spezifischen Anforderungen der Anwendung zu erfüllen.

    Mit einem bewährten Echtzeit-Betriebssystem und dedizierten Eingängen bietet die Atlas-II verlässliche und deterministische Leistung für wichtige Steuerfunktionen für Kraftmaschinen. Weniger kritische Steuerfunktionen können der Atlas-II durch den Einsatz Totzeit-Programmierstrukturen und dezentrale I/O. 

    Mehr Infos in den Atlas II Produktmerkmalen

     

     

    A5200 SmartCore Modul

    • Leistungsstarke Freescale MPC5200 CPU
    • 2 konfigurierbare RS-232, RS-422 oder RS-485
    • 4 Ethernet-Datenübertragungsanschlüsse
    • 2 CANopen-Datenübertragungsanschlüsse
    • 2 MPU/Proximity
    • 24 diskrete Eingänge, 6 analoge Eingänge (4–20 mA, 0–5 V)
    • 4 analoge Ausgänge (4–20 mA)
    • 2 Stellantriebs-Ausgänge (4–20 mA, 20–200 mA)

    Primärenergieversorgung

    • 18-32 Vdc
    • 12 Relais-Treiber

    Profibus Datenübertragungsmodul

    • 12 MBaud Profibus DP Master/Slave

    Analoges Eingangs-/Ausgangsmodul

    • 2 MPU-Drehzahlgeber
    • 4 Widerstandsthermometer RTD (100 oder 200 Ohm, 3-Draht) /4–20 mA Eingänge
    • (über Software auswählbar)
    • 11 Thermoelementeingänge (E, J, K, N, R, S, T) /4–20 mA (über Software auswählbar)
    • 2 analoge Ausgänge mit 4–20 mA
    • Eingebauter Kaltlötstellensensor

    PowerSense-Modul

    • 70/120/240 Vac PT-Messung
    • 2 Dreiphasen-Spannungseingänge
    • 2 Dreiphasen-Stromeingänge
    • 0–5 A CT-Messung
    • Systematischer Drehzahlfehler (PWM, 4–20 mA, 0–5 V, ±3 V)
    • Systematischer Spannungsfehler (4–20 mA, ±1 V, ±3 V, ±9 V)LON-Kanal – Kommunikation mit anderem

     

    Energiemanagementsteuerung von Woodward

    • Wirkungsgradgenauigkeit (ANSI C12.1)
    • Leistung berechnet gemäß IEEE 1459
    • Harmonische Messung auf der 13. Oberschwingung sowohl für Spannung als auch Stromstärke

     

    Satz auf Gestell montiert

    • Betriebstemperatur: -20 bis +70 °C (+60 °C mit Profibus)
    • Lagertemperatur: -40 bis +85 ℃
    • Schwingungsfestigkeit: Lloyds Test Spezifikation Nr. 1, 2002, Vibrationstest 1 (5–13,2 Hz, ±1 mm; 13,2–100 Hz, ±0,7 g)
    • Stoßfestigkeit: US MIL-STD-810C, 516.2-2 (30 g, 11 ms, 1/2sine)
    • Zulassungen für die Schifffahrt: ABS, DNV, LRS 

     

    Einhaltung von Vorschriften

    Nordamerika:
    UL: UL-gelistet für Klasse I, Abteilung 2, Gruppen A, B, C und D, T3C bei 70 °C umgebender Lufttemperatur.
    Für den Einsatz in Kanada und den USA. (UL File E156028)
    Einhaltung von europäischen Vorschriften für die CE-Kennzeichnung:
    EMV-Richtlinie: 2004/108/EG
    Niederspannungsrichtlinie: 2006/95/EG
    ATEX-Richtlinie: 94/9/EG (Zone 2, Kat. 3, Gruppe IIG, Ex nA IIC T3 X)
    Schifffahrtszulassung
    ABS: ABS-Vorschriften 2006 SVR 4-2-1/7.3, 7.5.1, 7.9.3/174-9-7/Tabelle 9
    DNV: Standard Nr. 2.4, 2006: Temp.- Klasse B, Feucht.-
    Klasse B, Vib.- Klasse C und EMV-Klasse A
    LRS: Test Spezifikation Nr. 1, 2002: ENV1, ENV2 und ENV3


     
    Weiterführende Informationen
    Download von Software-Produkten