Woodward

Erfahrungsberichte von Praktikanten

    POWERED  BY  PEOPLE!

     /uploadedImages/Careers/Images/Shivansh.JPG 

      

    Shivansh Yadav 

    Anwendungstechniker

    Turbine Systems, Woodward India

     

    Shivansh schloss sein Studium der Elektrotechnik an der YMCA University of Science and Technology in Faridabad ab.  Er arbeitete zunächst als Praktikant bei Woodward und ist seit Juli 2011 als Anwendungstechniker fest bei uns angestellt.   

    „Das war eine großartige Erfahrung, und ich kann nun umsetzen, was ich an meiner Universität gelernt habe.  An Woodward schätze ich besonders das gute Arbeitsklima. Hier habe ich die Möglichkeit erhalten, mich weiterzuentwickeln und sowohl meine fachlichen Fähigkeiten als auch mein Auftreten zu verbessern.  Ich bin meinem Mentor sehr dankbar für meine Entwicklung.  Er ist sehr kooperativ und eine große Hilfe.  Derzeit arbeite ich an Energiemanagement-Projekten und untersuche verschiedene Regelungen von Woodward in Zusammenhang mit Energiemanagement.“ 

     

     

     

    Aken Intern Stefan Schierz 002.jpg      

    Stefan Schierz  

    Woodward-Absolvent

    Motorsysteme, Aken, Deutschland 

      

    Stefan kam nach seinem Abschluss im Jahr 2008 zu Woodward.  Er hat als Hauptfach Automobilbau studiert.  Schon vor seinem Studium war für ihn klar, dass er sich bei Woodward bewerben würde.   Der Woodward-Standort Aken liegt 25 Minuten von seinem Heimatdorf entfernt und ist der einzige Arbeitgeber in dieser Region, der Komponententeile für Motoren herstellt.  

     

    „Mich hat auch die Arbeit in einem so guten Geschäftsklima interessiert. Ich bewarb mich auf die Stelle eines Produktingenieurs in der Kundendienstabteilung bei Woodward Aken.  

    Bei Woodward habe ich mehr über die verschiedenen Produkte erfahren, die wir in Aken herstellen, und viel über Einspritzpumpen (Motorsysteme) und Inspektionsmaßnahmen bei Garantieansprüchen gelernt.  

    Nach 2 Jahren erhielt ich die Möglichkeit, in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung anzufangen.  Hier kann ich mein erworbenen Wissen anwenden und kreativer arbeiten: Wir entwickeln Common-Rail-Pumpen, und das Team ist einfach toll!“