Woodward

Schulung für die MotoHawk-Steuerungslösungen

    Praktische Anweisung für das Rapid-Prototyping-/Produktionssystem MotoHawk®

     Bild MotoHawk-Schulung

    Zielgruppe

    • Regelungstechniker
    • ECU-Softwareentwickler
    • Ingenieure im Bereich Forschung & Entwicklung von Steuerungstechnik
    • Forscher im Bereich Codegenerierungs-Technologien

    Kursgestaltung
    • Vortrag und praktische Anwendung des Tools
    • 3 Tage, 8.00 - 17.00 Uhr (mit Mittagessen)
    • Ann Arbor, Michigan, USA

    Kursprogramm 2014

    • 25., 26., 27. Februar
    • 17., 18., 19. Juni
     

    Personen, die an der Schulung teilnehmen, müssen über einen Windows-Laptop (XP oder Windows 7) verfügen, auf dem die folgende Software installiert ist, damit sie an den praktischen Projekten teilnehmen können.

    Von Mathworks (www.Mathworks.com) 
    Matlab, Simulink, Simulink Coder, Embedded Coder

    Von Kvaser (www.Kvaser.com)
    Kvaser CANKing (kostenloses CAN-Trace-Tool)

    Von Woodward (www.woodward.com/software)
    MotoHawk, MotoServer Runtime, MotoTune, GCC PowerPC eabi 4.6.0 

    Geben Sie ein Stichwort in das Suchfeld ein (z.B. MotoHawk oder MotoTune), um die Software von der Woodward-Seite herunterzuladen. Lizenzen für die Woodward-Tools werden zur Verfügung gestellt.

    ANMERKUNGEN:

    ►Wir werden die neueste Version von SP MotoHawk verwenden; diese Version ist aber nicht notwendig. Wenn Sie über eine andere Version verfügen oder diese installiert haben, ist dies auch in Ordnung. MotoHawk unterstützt Matlab von vor zwei Jahren (wenn Sie z.B. Matlab 2010a haben, ist MotoHawk 2010a-2012a kompatibel).

    ►Wir werden zwar die neuesten Versionen von MotoTune und MotoServerRuntime verwenden; diese sind aber nicht notwendig. Sie müssen jedoch dieselben Version von MotoTune und MotoServer haben. Deinstallieren Sie ältere Versionen mithilfe der Windows-Programme Hinzufügen/Entfernen, bevor Sie eine neuer Version von MotoTune oder MotoServerRuntime installieren.

    ►Führen Sie bei Windows 7 das Installationsprogramm für MotoTune, MotoServer Runtime und MotoHawk als Administrator aus (Rechtsklick und „Als Administrator ausführen“ auswählen).

    ►Die Software wird von Windows 8 nicht unterstützt. Sie benötigen einen Laptop mit Windows XP oder Windows 7.

    TAG 1

    VORMITTAG:
    Begrüßung
    Einführung MotoHawk
    Überprüfung der Installation
    Grundlagen Simulink und MotoHawk
    Simulink-Modell
    Erstellen und Speichern eines ersten Modells

    NACHMITTAG:
    Überblick über die Blockbibliothek von MotoHawk
    Grundlegende I/O
    Kalibrierung, Schalter und Überschreiben
    Drosselprojekt

    TAG 2

    VORMITTAG:
    RTI-Auslöser und -Unterbrechungen
    Fehler und Fehlermanagement
    Drosselprojekt mit Fehlern
    Datenspeicherung
    Nachschlagetabellen

    NACHMITTAG:
    Drosselprojekt mit Nachschlagetabellen
    Anatomie einer CAN-Nachricht
    CAN/Packen
    MotoHawk-CAN-Blöcke            

    TAG 3

    VORMITTAG:
    CAN-basiertes Drosselprojekt

    NACHMITTAG:
    Kursspezifischer Inhalt oder Motor-I/O
    Encoder, Zündung, Einspritzdüsen
    Fragen 


     
    MotoHawk-Schulung 2014
    Weiterführende Informationen